FDP trauert um Toni Adrian

6. Januar 2019

Am 18.12.2018 verstarb Antonie „Toni“ Adrian 89-Jährig in Heubach. Sie war langjährige Ehrenvorsitzende der FDP-Groß-Umstadt und mehrere Wahlperioden im geschäftsführenden Kreisvorstand der Liberalen in Darmstadt-Dieburg. In Anwesenheit ihres damaligen Kreisvorsitzenden Dr. Reinhard Schwarz, jetzt Stuttgart, und des damaligen stellvertretenden Kreisvorsitzenden Dr. Albrecht Achilles, Dieburg, wurde sie von der Trauergemeinde in der Heubacher Friedhofskapelle am 3. Januar 2019 verabschiedet.

Dr. Fritz Roth, Fraktionsvorsitzender und Geschäftsführer der FDP-Groß-Umstadt hielt die Gedenkrede für die FDP:

„Liebe Toni!
Du warst wirklich eine außergewöhnliche Frau und es fällt mir schwer, Dir heute einen letzten Gruß übermitteln zu müssen – im Namen aller Freunde im Ortsverband Groß-Umstadt und auch im Kreis, wo Du einige Jahre im Vorstand mitgewirkt hast. Seit dem 1. Januar 1960 in der FDP, und wem es vergönnt war, das politische Geschehen so lange mitzuverfolgen, wie es nur Wenigen vergönnt ist, der hat wie Du auch stürmische Zeiten miterlebt, gerade in der FDP. Als glühende Verehrerin von Walter Scheel und Wolfgang Mischnick, der ja mehrfach in Deinem Hause zu Gast war, hast Du innerparteiliche teils dramatische Wechsel von Personen erlebt, bundespolitisch bedeutsame Koalitionswechsel, Ostpolitik, Wiedervereinigung. Es waren längst nicht immer Deine Wunschentscheidungen, aber es gab bei Dir kein Wanken in der Überzeugung für die Welt des Liberalismus.
Im Ortsverband lag Dir immer am Zusammenhalt, um den Du besorgt warst, und für den Du in schwierigen Zeiten gesorgt hast. Es ist nicht zuletzt Dein Verdienst, dass die Wiederbelebung zu seiner heutigen Stärke gelungen ist. Manches Gespräch wird mir in Erinnerung bleiben, wie natürlich auch Deine legendären Gartenfeste, die heute als Sommerfest der FDP weiterleben. Noch im August warst Du dabei. So lebe denn wohl, vielen Dank für Deine langjährige Treue und sei gewiss, dass wir Dich nicht vergessen werden.“

Fritz Roth