Heiner Klüche – Das älteste FDP-Mitglied in Hessen ist ein Groß-Umstädter!

2. April 2015

Heiner Klüche in Groß-Umstadts Richer Straße wurde am 2. April 93 Jahre alt und ist damit das älteste Mitglied der FDP in Hessen, der er seit 35 Jahren angehört. Dazu gratulierten ihm neben dem Stadtverordneten Dr. Fritz Roth auch die FDP Ortsvorsitzende Helga Berthold und Dr. Albrecht Achilles, der Geschäftsführer von Kreisverband und Kreistags-Fraktion.

Heiner Klüche in der Richer Straße 30 wurde am 2. April 93 Jahre alt und ist damit das älteste Mitglied der FDP in Hessen, der er seit 35 Jahren angehört. Dazu gratulierten ihm neben dem Stadtverordneten Dr. Fritz Roth auch die FDP Ortsvorsitzende Helga Berthold und Albrecht Achilles, der Geschäftsführer von Kreisverband und Kreistags-Fraktion.

Das Geburtstagskind verfolgt nach wie vor aufmerksam das politische Geschehen in der Stadt und nimmt sogar auch hin und wieder noch an Veranstaltungen der FDP teil. Er wurde am 2. April 1922 in Wiesdorf/ Kreis Opladen geboren. Wenige Jahre nach seiner Geburt nahm der Vater eine berufliche Chance in den USA wahr und die Familie wanderte dorthin aus. Heiner Klüches gute Sprachkenntnisse resultieren aus dieser Zeit.

1936 fand sich die Familie bei der Fa. Römmler in Spremberg/Sachsen-Anhalt wieder, wo der Vater dann als Chefchemiker wirkte. Nach dem Abitur wurde Heiner mit dem Kriegsdienst bei der Luftwaffe konfrontiert und fand aus der Kriegsgefangenschaft den Weg nach Groß-Umstadt, wohin die Fa. Römmler zwischenzeitlich ihren Sitz verlegt hatte. Dort fand er eine Lehrstelle in der Arbeitsvorbereitung. 1951 schloss er seine Ausbildung ab. Nach 18 Jahren bei der Firma Römmler wechselte er zum REFA-Institut nach Darmstadt und war dort bis zur Pensionierung u. a. selbst als Ausbilder mit Lehrbefähigung tätig.

Den Liberalen ist er auch in weniger guten Zeiten mit nimmermüdem Einsatz treu geblieben.