HOFFIE: FDP verlangt Aufklärung über Sachstand „Eisenbahnkorridor Frankfurt-Mannheim“

8. Januar 2015

Es wird Zeit, dass der Kreistag und die Bürger im Raum Starkenburg über den Stand der hoffentlich zumindest in den Grundsatzfragen inzwischen abgestimmte Positionen informiert werden und nicht auf vage Statements der Bewerber im beginnenden Landratswahlkampf angewiesen sind.

Genau 2 Jahre ist es her, dass die FDP-Fraktion im Kreistag Darmstadt-Dieburg in einer 12 Punkte umfassenden Anfrage Aufklärung über den Sachstand der Planungen für den Eisenbahn-Korridor Frank-furt-Mannheim haben wollte. Jetzt verlangen die Freien Demokraten aktualisierte Antworten auf die noch heute wichtigsten gleichen Fragen.

Damals war von der Kreisspitze angekündigt worden, „in Kürze“ ein mit den südhessischen Landkreisen und der Stadt Darmstadt abgestimmtes Konsenspapier der Region vorzulegen. „Es wird Zeit, dass der Kreistag und die Bürger im Raum Starkenburg über den Stand der hoffentlich zumindest in den Grundsatzfragen inzwischen abgestimmte Positionen informiert werden und nicht auf vage Statements der Bewerber im beginnenden Landratswahlkampf angewiesen sind“, erklärte Fraktionsvorsitzender Klaus-Jürgen Hoffie.