Liste 1-5

Liste für Kreistag steht

Kommunalwahl 201610. Dezember 2015

Beim Listenparteitag am 9.12.2015 in der Hammermühle (Ober-Ramstadt) wurde unter Leitung des stellvertretenden Landescorsitztenden und Bezierksvorsitzenden, Moritz Promny, die Liste der FDP Darmstadt-Dieburg für die Wahl zum Kreistag am 6.März 2016 gewählt. Sie umfasst 67 Kandidaten!

Foto: Top 5 der Liste für den Kreistag: (v.l.n.r.) Moritz Promny (stv. Landesvorsitzender als Versammlungsleiter), Horst Schultze (3.), Kerstin Rau (5.), Wilhelm Reuscher (1.), Dr. Ingo Jeromin (2.), Dr. Albrecht Achilles (4.)

Die Freien Demokraten im Landkreis Darmstadt–Dieburg haben am Mittwoch in Ober-Ramstadt den langjährigen Kommunalpolitiker und ehemaligen Landtagsabgeordneten Wilhelm Reuscher zum Spitzenkandidaten ihrer Kreistagsliste für die Wahlen am 6. März 2016 gewählt. Dem aktiven Dieburger Orts-und Fraktionsvorsitzenden folgt auf Platz 2 der Ober-Ramstädter Dr. Ingo Jeromin, mit dem die Liberalen als „Hoffnungsträger“ einen Generationswechsel in der Führungsverantwortung signalisieren. Die bisherigen Kreistagsabgeordneten, Horst Schultze und Dr. Albrecht Achilles wurden auf die Listenplätze 3 und 4 gewählt, gefolgt von Kerstin Rau, die sich auch in Fachausschüssen der Landes-FDP sozialpolitisch engagiert. Auf den 6. Rang wurde die Groß-Umstädter Parteivorsitzende Helga Berthold und auf Platz 7 Dr. Michael Krug, Fraktionsvorsitzender in Bickenbach gewählt. Es folgen Frau Prof. Dr. Angelika Nake, die Orts- und Fraktionsvorsitzende aus Griesheim und Willi Muth, Orts- und Fraktionsvorsitzender in Mühltal sowie Heinz Huthmann, der dem Kreistag und dem Kreisausschuss bereits früher angehörte.

Die Partei sieht auf den aussichtsreichen Spitzenplätzen Kandidaten, die mit Kompetenz und Erfahrung für „personelle Erneuerung und Kontinuität“ in der Kreistagspolitik stehen. Klaus-Jürgen Hoffie, der langjährige Bundestagsabgeordnete und frühere Hessische Minister für Wirtschaft, Technik und Verkehr, hatte zu Beginn der Kreismitgliederversammlung um Verständnis dafür gebeten, dass er für eine weitere Legislaturperiode als Mandatsträger nicht mehr zur Verfügung steht.

Bis zum Ende der Legislaturperiode hat er – stets in der Verantwortung als Fraktionsvorsitzender – ab 1968 ehrenamtlich für die FDP in der Kommunalpolitik gewirkt, zunächst als Gemeindevertreter in Jugenheim und Bickenbach und 36 Jahre lang in den Kreistagen des alten Landkreises Darmstadt und jetzt Darmstadt-Dieburg.

Gemeinsam mit Rolf Meyer, der die Fraktion seit 1989 mit einer nur 4-jährigen Unterbrechung als ehrenamtlicher Kreisbeigeordneter und in dieser Funktion während der sozialliberalen Koalition für eine Legislatur auch als Wirtschaftsdezernent vertrat, wird Hoffie – neben den ehemaligen Kreistagsmitgliedern Barbara Saary, Inge Slabon und Dieter Kirchhoff die sogenannten „Ehrenplätze“ am Schluss der Kandidatenliste einnehmen.

Starke Liste

Die Freien Demokraten treten für die Kreistagswahlen mit einer starken Liste von insgesamt 67 Kandidaten an. Der Listenaufstellung, die auf allen Positionen ohne Gegenkandidaturen und zumeist einstimmig erfolgte, waren bereits im Vorfeld Kandidatengespräche und eine Konferenz aller Ortsvorsitzenden im Landkreis voraus gegangen, erklärte Kreisvorsitzender Horst Schultze. „Das Einvernehmen der Liberalen ist Ausdruck unserer Geschlossenheit und einer Aufbruchsstimmung, wie sie sich auch in der Neugründung eines Ortsverbandes in Otzberg zeige. Die Partei konzentriere sich jetzt auf die programmatischen Aussagen ihres Wahlprogramms, das dann auf einem weiteren Kreisparteitag verabschiedet werden soll“.

Der stellvertretende FDP-Landesvorsitzende Moritz Promny aus Michelstadt, der die Wahlleitung übernommen hatte, gratulierte den gewählten Kandidaten im Namen des Landesvorstandes aufs Herzlichste und wünschte einen erfolgreichen Wahlkampf: „Lasst es uns anpacken!“